JSFP320: Podcastsachen

Podcastproduktionen und Hörempfehlungen

Die Dauer der Episode 0:21:03Diese Episode erschien am 5. September 2021 um 14:21Downloads 783 Downloads

 
Auch in dieser Woche ist wenig passiert, das für den Podcast geeignet wäre. In diese Episode kombiniere ich also das wenige, das passiert ist, mit Empfehlungen für Deinen Podcastkonsum.

Diese Episode hat 13 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 1 Minuten und 37 Sekunden lang.

Shownotes

 

Mit Bezug auf diese Episode:

Das Kleingedruckte:

Diese Jörn Schaars feiner Podcast-Episode wurde am 05.09.2021 aufgenommen und veröffentlicht. Sie steht unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Zu hören ist: Jörn Podcastcover: Siegfried Fock, Tobias Migge Musik: Jason Shaw ("Jenny's Theme", CC-BY-SA)

1 comment on JSFP320: Podcastsachen

  1. Hallo Jörn,

    vielen Dank für den Meta-Hinweis zum Ken Jebsen Podcast. Ich bin heute zufällig damit fertig geworden die Reihe zu hören. Ich finde es immer interessant, Dinge genannt zu bekommen, die mir evtl gar nicht aufgefallen sind. Also hier beziehe ich mich auf den Hinweis mit der Hektik im Podcast durch die Radio-Beiträge bzw. Sendungsschnipsel. Ist mir persönlich nicht negativ aufgefallen, aber es ist spannend zu wissen, wo manchmal andere Leute Probleme haben/sehen. In meiner Bubble ist von dem Podcast wenig gesprochen worden und es ging in erster Linie um den Inhalt.

    Ich habe früher in Brandenbirg gelebt und daher viel Radio-Fritz gehört und weil ich oft sonntags gearbeitet habe, hatte ich da ab und zu auch mal abschnittsweise KenFM im Auto gehört, wenn ich unterwegs war.

    Gerade der Einsatz der Sendungsschnipsel (Intro) und dieser Presseschau haben einen tierischen Flashback bei mir ausgelöst. Jetzt nicht wegen der Sendung, sondern einfach als Erinnerung an früher ™. Ähnlich geht es mir beim Intro von Captain Kirk Kuttner und dem Sprechfunk (ebenfalls rbb – https://www.youtube.com/watch?v=Bu54fcnrJtg )Das war sehr beeindruckend und auch eben die Weitererzählung des Werdegangs von Ken Jebsen nach Fritz fand ich persönlich sehr interessant.

Kommentare sind geschlossen.