Schlagwort: 1.000 Fragen

JSFP376: Digitales Aufräumen

Ich spreche heute viel über Mastodon bzw. das Fediverse an sich, was es kann, was es nach meiner Auffassung ist und worauf man beim Wechsel von Twitter beispielsweise zu Mastodon achten sollte. Außerdem habe ich meine Hostingverträge für die zahlreichen Online-Projekte überprüft und konsolidiert. Dadurch spare ich pro Jahr etwa 100 Euro ein, was mich sehr freut.

JSFP363: Wacken mal anders

Neben einer überraschend guten Platzierung beim neuesten After Work-Turnier meines Golfclubs erzähle ich von meiner neuesten Wacken Open Air-Erfahrung: Die ist komplett anders als sonst gewesen, denn ich hatte viel weniger Arbeit damit, als in den Jahren davor. Außerdem hatten wir Besuch und ich beantworte mal wieder einige der 1.000 Fragen.

JSFP350: Fritteusenfön

„Am Handicap erkennt man, wie viel Zeit jemand mit der Arbeit verbringt“, hat mein Golftrainer mal gesagt. Ich erhöhe um „An der Länge der Podcastepisode erkennt man das auch“. Vor der Landtagswahl wächst die Arbeit in freizeitraubende Höhen und entsprechend wenig habe ich gerade zu erzählen. Nur das neue Gadget in der Casa Schaarsa findet hier halbwegs angemessen Platz.

JSFP344: Krokuspokus

Ich habe diese Episode früher aufgenommen, als geplant, weil ich sonst den Papierkram hätte erledigen müssen. Inhaltlich geht es um die vergangene Arbeitswoche, unseren Besuch an diesem Wochenende, die Krokusse im Husumer Schlosspark und um einigen Kleinkram, der sonst noch war.

JSFP340: Stürmische Woche

Ich erzähle diesmal ein wenig detaillierter von der Arbeitswoche, die einigermaßen anspruchsvoll war. Dann sind natürlich die inzwischen drei Sturmtiefs ein Thema, die seit Mittwochabend über Schleswig-Holstein hinweg ziehen, ich mache einen Schlenker zum Thema Küstenschutz und Hinterlandentwässerung und ich spreche über einen therapeutischen Spontanschokopudding, der hier verlöffelt werden musste. 1.000 Fragen noch zum Schluss und viel Spaß beim Hören.

JSFP339: Hundeausflug

Ich spreche ausführlich über ein neues Stück Technik in der Casa Schaarsa, das uns bei der Hundeerziehung helfen soll, aber auch ein bisschen gruselig ist. Außerdem haben wir dem Hund den Strand von St. Peter-Ording gezeigt und ich lasse mich von den 1.000 Fragen verwirren. Alles wie immer.

JSFP338: Nachwehen

Ich kehre kurz zusammen, was diese Woche so los war: Ich war dienstlich gut unterwegs, gehe dabei aber nicht groß ins Detail. Detaillierter ist die Nachbetrachtung des Grand Malheurs beim Umzug auf einen neuen Hostinganbieter, das für einige aufgeregte Nachfragen seitens des staunenden Publikums und für Hektik bei mir sorgte. Zum Schluss gibt’s Podcastempfehlungen und die 1.000 Fragen – bis nächste Woche!

Nächste Seite »