Schlagwort: 1.000 Fragen

JSFP338: Nachwehen

Ich kehre kurz zusammen, was diese Woche so los war: Ich war dienstlich gut unterwegs, gehe dabei aber nicht groß ins Detail. Detaillierter ist die Nachbetrachtung des Grand Malheurs beim Umzug auf einen neuen Hostinganbieter, das für einige aufgeregte Nachfragen seitens des staunenden Publikums und für Hektik bei mir sorgte. Zum Schluss gibt’s Podcastempfehlungen und die 1.000 Fragen – bis nächste Woche!

JSFP336: Erste Arbeitswoche nach sechs Wochen Pause

Ich habe eine Tonne Feedback und Glückwünsche zu meinem neuen Job bekommen – das hat mich wirklich umgehauen. Nach meiner langen Arbeitspause habe ich gleich wieder mit Vollgas losgelegt und das hört jetzt auch erstmal nicht auf, was ich großartig finde, denn dieses schier endlose rumliegen war auch nicht vergnügungssteuerpflichtig. Es geht also viel um die derzeitige und die zukünftige Arbeit heute, außerdem auch mal wieder um 1.000 Fragen und vielleicht eine neue Abschiedsformel.

JSFP334: Neustart

Ich rege mich immer noch kolossal über Corona und die ganzen Querdullis auf, aber auch über unsere Politik, die auch in der vierten Infektionswelle von der Dynamik der Krankheit überrascht sind. Ansonsten geht es um die Folgen meiner Bauchnabel-OP, wer das nicht so gut hören kann, sollte das entsprechende Kapitel besser überspringen. Kekse und Torte gab es auch und außerdem Baklava, diverse kurze Ausflüge und Cheebab! Ja, den berühmten Käsedöner gibt es auch in Schleswig-Holstein – aber halt leider etwas anders.

JSFP329: Turbo-Boost

Ich muss noch einmal über den Abschied von unserem kleinen Hund sprechen, wer das nicht hören kann, sollte das entsprechende Kapitel überspringen. Ansonsten geht es um unseren Adventskalender-Pommes-Ausflug, den Einführungs-Gottesdienst der Herzdame, Stollenbesuch und lauter Kleinkram.

JSFP327: Schlechte Laune

Die Herzdame ist zumindest über einen Teil der Episode unverhofft zu Gast, kann mich aber auch nicht so recht aus der miesen Laune über die derzeitige Pandemielage holen. Neben der Pandemie gab es aber auch Schönes: Cocktails, Carbonara, Besuch, Golf bei Nacht und Hotdogs in Dänemark zum Beispiel. Wobei Letzteres auch immer die Erinnerung an die so genannten „zufälligen Stichprobenkontrollen“ beinhaltet, die Nicht-Weiße an der deutsch-dänischen Grenze oft erfahren. Ansonsten gab’s Fragen an podcast.de, Nerverei mit dem VLC-Player und 1.000 Fragen.

JSFP326: Grippeschutz

Es gab eine Menge Feedback auf die Episode 325 „Pannenwoche“ und ich habe angesichts des vergangene Folge vergessenen Intros kurz darüber nachgedacht, diesmal das Intro doppelt einzubauen, aber das wäre wohl auch nicht ganz das richtige gewesen. Viel war nicht los, die Etiketten tun was sie sollen (nur ich bin zu doof) und die Grippeschutzimpfung habe ich gut vertragen. Drei weitere der 1.000 Fragen zum Abschluss, schönes Wochenende!

JSFP325: Pannenwoche

Diese Woche gab es einige Zwischenfälle in Jörn Schaars feinem Leben, die mich etwas genervt haben. Der PC muckt rum, ich hatte leichte Probleme mit dem Blog von „What’s in your pants?“, hatte Sorge um den Aktenvernichter und eine Carbonara verkackt habe ich auch noch. Zum Glück alles nichts, wofür es keine Lösungen gäbe und so wendet sich dann doch alles zu Besseren.

JSFP324: Reisepläne

Viel zu erzählen hab ich wenig diese Woche: Weil ich viel zu tun hatte, blieb kaum Zeit für außerhäusliche Aktivität. Immerhin konnte ich ein bisschen Golf spielen und eine unanständig große Portion Baklava genießen. Daneben schmiede ich Reisepläne und frage mich, wie das mit meinem Pandemieverständnis zusammenpasst. Ideen und Meinungen dazu gern in die Kommentare!

Nächste Seite » « Vorherige Seite