JSFP428: In Eile

Von genervten Versicherungskuchen mit eskalierter Wohnwagenautomatik. Oder so ähnlich.

Die Dauer der Episode 0:06:47Diese Episode erschien am 11. November 2023 um 10:51Downloads 567 Downloads

 
Ich bin genervt von Versicherungen und deren Prozessen, die mich heute in meinem Tatendrang ausgebremst haben. Kurz berichte ich von unserem nächsten Auto, der Arbeitswoche und dem, was dieses Wochenende noch so ansteht. Ein großer Dank geht dabei an die Eskalationsbeauftragten des Internets, die mir aufgrund eines unbedachten Mastodonposts diversen Kram geschickt haben.

Diese Episode hat 7 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 0 Minuten und 58 Sekunden lang.

 

Transkription der Episode anzeigen

0:00:10–0:00:15
Moin und herzlich willkommen zu Jörn Schaars feinem Podcast Episode 428.
0:00:16–0:00:18
Ich bin Jörn Schaar und ihr seid es nicht.
0:00:19–0:00:24
Ich bin gerade ein bisschen genervt, weil wir unseren Kaufvertrag für das Auto
0:00:24–0:00:26
unterschrieben haben, für das neue.
0:00:26–0:00:29
Das ist nichts, was mich wahnsinnig nerven würde, denn es ist sehr toll.
0:00:30–0:00:34
Allerdings nervt mich gerade das ganze Thema Versicherung und zwar so hart.
0:00:35–0:00:39
Denn das Autohaus macht die ganzen Anmeldeformalitäten bliblubla,
0:00:39–0:00:41
aber natürlich brauchen die dafür eine EVB-Nummer.
0:00:42–0:00:47
Und eine EVB-Nummer zu bekommen ist im Augenblick komischerweise nicht so wahnsinnig einfach.
0:00:48–0:00:52
Das alte Auto ist Teilkasko versichert, das neue Auto wird Vollkasko versichert.
0:00:52–0:00:55
Ich muss also den alten Vertrag beenden und einen neuen abschließen,
0:00:55–0:00:57
dann kriege ich automatisch eine EVB-Nummer.
0:00:58–0:01:01
Das kann ich aber alles im Idealfall online machen.
0:01:02–0:01:05
Und damit ich das alles online machen kann, gibt es zwei Möglichkeiten.
0:01:05–0:01:13
Das eine ist, ich kann mich mit irgendeiner schwindeligen Wallet-ID-App identifizieren.
0:01:14–0:01:19
Das geht wahlweise über die Online-ID-Funktion meines Personalausweises oder
0:01:19–0:01:23
über ein Videoverfahren, wo ich Fotos vom Personalausweis mache.
0:01:23–0:01:26
Beides ist fehlgeschlagen mit dieser App. Das ist ganz großartig.
0:01:26–0:01:30
Jetzt bleibt mir also nur noch die zweite Möglichkeit. Ich kann mich anders
0:01:30–0:01:31
identifizieren, nämlich über ein
0:01:31–0:01:34
Superpasswort. Das ist wie ein normales Passwort, aber es hat ein Cape.
0:01:34–0:01:39
Und dieses Passwort kommt geflogen per Post. So, das heißt, ich sitze hier,
0:01:39–0:01:42
könnte das alles erledigen, es wäre eigentlich in 10 Minuten fertig.
0:01:43–0:01:45
Aber ich muss jetzt halt noch warten, bis die am nächsten Werktag,
0:01:46–0:01:50
Montag, das Superpasswort auf den Weg schicken.
0:01:50–0:01:53
Wusch! Ist es dann so zwischen Dienstag und Mittwoch hier.
0:01:54–0:01:59
Und dann können wir das erledigen. Das Gute ist, der Auslieferungstermin für das Auto ist
0:01:59–0:02:03
erst die Woche drauf. Wir sind also vollkommen safe was das angeht.
0:02:03–0:02:07
Es verzögert sich dadurch nix, aber ich hätte das halt gerne jetzt erledigt.
0:02:07–0:02:10
Und jetzt bin ich genervt davon. Verfluchte Scheiße!
0:02:11–0:02:15
Ich kann schon zwei bis fünf Sachen zu dem Auto sagen. Es ist wieder ein Passat.
0:02:15–0:02:20
Es ist ein Leasing-Rückläufer diesmal. Das heißt, er ist gerade zwei Jahre alt.
0:02:21–0:02:25
Hat eben über 80.000 km gelaufen in der Zeit und ist wirklich top in Schuss.
0:02:25–0:02:28
Die Probefahrt war sehr, sehr gut.
0:02:28–0:02:30
Ich habe davon erzählt. Das Auto ist wirklich, wirklich toll.
0:02:31–0:02:36
Ich bin sehr gespannt darauf, wie es sich im täglichen Einsatz bewähren wird,
0:02:36–0:02:42
denn es hat natürlich enorm viele Features, die ja, ach, naja,
0:02:42–0:02:45
also dieser Keyless-Go-Quatsch hatte ich glaube ich von erzählt.
0:02:45–0:02:50
Es hat auf einmal so eine Rückfahrkamera, super fancy, und es hat diesen Notruf,
0:02:51–0:02:54
diesen automatischen, den neue Autos jetzt haben müssen, da bin
0:02:54–0:02:57
ich auch so, das weiß ich auch noch nicht, und
0:02:57–0:03:01
worauf ich mich tatsächlich freue: es ist eine Automatik und
0:03:01–0:03:04
er hat ein bisschen mehr bisschen mehr Power und er hat vor allen Dingen einen
0:03:04–0:03:08
Tempomat. Das hatte das alte Auto auch schon, aber das war mir dann hier noch
0:03:08–0:03:11
mal besonders wichtig, weil das einfach mit dem Wohnwagen unfassbar viel mehr
0:03:11–0:03:15
Spaß macht - also stelle ich mir zumindest vor - man muss dann nicht mehr schalten,
0:03:15–0:03:19
Abstandstempomat bliblubla, das ist glaube ich ganz cool.
0:03:20–0:03:23
So viel dazu, das wird jetzt dann irgendwann demnächst ausgeliefert, das wird
0:03:23–0:03:26
dann hier möglicherweise noch mal Thema sein oder vielleicht auch nicht, denn
0:03:26–0:03:29
eigentlich wisst ihr schon alles, was es darüber zu wissen gibt.
0:03:30–0:03:34
Fotos gibt es ja dann sowieso irgendwann auch, also es kommt ja alles von alleine
0:03:34–0:03:36
hier in dieser ganzen Geschichte.
0:03:37–0:03:40
Und das bringt mich zu der anderen Sache, die ganz von alleine kommt:
0:03:41–0:03:45
Ich hatte vor kurzem, irgendwann Mitte dieser Woche, in einem unbedachten Moment
0:03:45–0:03:50
der Unschuld gepostet, wie sehr mich das gerade ärgert, dass ich in diesem Haus
0:03:50–0:03:51
ständig Sachen verliere.
0:03:52–0:03:58
Ich hatte nach einem Zollstock gesucht und nach einem Teppichmesser und beides nicht gefunden.
0:03:58–0:04:01
Das habe ich eben aufgeschrieben, bei Mastodon gepostet.
0:04:01–0:04:04
Und dann kamen halt erstmal hilfreiche Tipps wie, kauf
0:04:04–0:04:07
doch einfach einen 10er-Pack von irgendwas und dann taucht das von ganz
0:04:07–0:04:10
alleine auf oder such nach was völlig anderem und
0:04:10–0:04:13
dann findest du das. Und das hat auch tatsächlich funktioniert, ich
0:04:13–0:04:16
habe nämlich auch nach der Rosenschere gesucht und nach Paketklebeband,
0:04:16–0:04:20
weil ich was zu Amazon zurückschicken musste. (Das eine hat mit dem anderen nichts
0:04:20–0:04:24
zu tun, aber ist egal.) Dabei habe ich tatsächlich die Zollstöcke wieder gefunden,
0:04:24–0:04:29
das war total schön, was aber auch passiert ist: die Eskalationsbeauftragten des
0:04:29–0:04:34
Internets sind auf den Plan gesprungen und dann kamen hier insgesamt vier Pakete an,
0:04:35–0:04:38
auch über mehrere Tage verteilt.
0:04:39–0:04:45
Am einen Tag einfach zwei Zollstöcke in einem unverhältnismäßig großen Umschlag
0:04:45–0:04:49
von Amazon, ohne Karte, ohne Absender, ohne irgendwas dabei,
0:04:49–0:04:52
nur die subtile Botschaft "Hör auf zu heulen und miss."
0:04:52–0:04:57
Dann dauerte das nicht lange, dann kriegte ich Teppichmesser, Klebeband und dann
0:04:57–0:05:02
auch noch eine Lieferung mit einer Rosenschere und das alles so in über zwei
0:05:02–0:05:04
oder drei Tage glaube ich verteilt.
0:05:04–0:05:10
Ja, das war tatsächlich sehr sehr witzig und nochmal vielen Dank an alle,
0:05:10–0:05:13
die sich da in dieser Affäre angesprochen fühlen.
0:05:15–0:05:19
Was war noch? Die Woche hat ein bisschen Thermik bekommen, irgendwann so gegen
0:05:19–0:05:24
Mittwoch, wo ich immer mehr Termine reinbekommen habe, auch schon im Vorgriff auf die kommende Woche.
0:05:24–0:05:27
Das erzähle ich dann aber in der nächsten Episode, was da los war.
0:05:28–0:05:32
Und so war ich mal wieder viel unterwegs und es wird auch noch mehr werden.
0:05:33–0:05:34
Ich werde sehr viel unterwegs sein im November.
0:05:35–0:05:38
Junge, Junge, Junge, da brauche ich danach erstmal Urlaub, aber habe ich gar
0:05:38–0:05:41
nicht mehr. Ich habe alle meine Urlaubstage verbraucht für dieses Jahr.
0:05:41–0:05:43
Und dann haben wir noch nicht über Kongress gesprochen.
0:05:43–0:05:47
Naja. Und jetzt geht mir tatsächlich so ein bisschen die Zeit verloren,
0:05:47–0:05:51
weil ich noch so viel heute zu erledigen habe, dass ich jetzt einfach langsam
0:05:51–0:05:54
mal in die Puschen kommen muss. Es ist nämlich ganz schön viel los:
0:05:54–0:05:57
Morgen, am Sonntag, ist der Einführungsgottesdienst der Herzdame,
0:05:57–0:06:01
da muss noch Kuchen geholt werden, wir müssen noch irgendwelche Sachen vorbereiten und aufbauen.
0:06:01–0:06:04
Und heute Nachmittag geht der Wohnwagen ins Winterlager.
0:06:05–0:06:08
Das muss auch noch vorbereitet werden in der Form, dass im Wohnwagen noch Sachen
0:06:08–0:06:12
sind, die ich tendenziell rausräumen möchte und Sachen, die ich rausräumen muss.
0:06:12–0:06:17
Denn der neue Vermieter unseres Hallenstellplatzes sagt ganz klar:
0:06:17–0:06:20
"Keine Gasflaschen in meiner Halle."
0:06:20–0:06:21
Und das heißt, die müssen also noch raus.
0:06:22–0:06:26
Lauter Kram, der noch erledigt werden muss. Und dann gilt es auch noch einzukaufen
0:06:26–0:06:29
fürs Wochenende und und und und.
0:06:30–0:06:34
Also ihr seht schon, es ist eine Menge los gerade und ich bin ein bisschen im
0:06:34–0:06:37
Stress und jetzt muss ich fertig werden. Abgesehen davon bin ich der Meinung,
0:06:37–0:06:40
dass Christian Lindner als Bundesfinanzminister zurücktreten sollte.
0:06:40–0:06:45
Bis er das tut oder bis eine weitere Folge erscheint von Jörn Schaars feinem Podcast: Alles Gute.

 

Mit Bezug auf diese Episode:

Das Kleingedruckte:

Diese Jörn Schaars feiner Podcast-Episode wurde am 12.11.2023 aufgenommen und am 11.11.2023 veröffentlicht. Sie steht unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Zu hören ist: Jörn Podcastcover: Siegfried Fock, Tobias Migge Musik: Jason Shaw ("Jenny's Theme", CC-BY-SA)