JSFP422: Du hast doch einen Schaden

Von beschädigten Parties, die am verbeulten Grill neue Podcastepisoden ankündigen. Oder so ähnlich.

Die Dauer der Episode 0:09:31Diese Episode erschien am 1. Oktober 2023 um 18:28Downloads 595 Downloads

 
Wir haben uns von einem kaltverformenden Ereignis mit Kraftfahrzeugsbezug nicht von der Einweihungsparty des neuen Domizils abhalten lassen. Es gab Frohsinn, Getränke, Kuchen und Gegrilltes. Und im Nachgang gibt es nun also Rennerei wegen des Unfalls.

Diese Episode hat 7 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 1 Minuten und 21 Sekunden lang.

Shownotes:

Nahaufnahme der beschädigten Stelle an unserem Auto. Der Kotflügel und ein Teil der Stoßstange sind deformiert und stark verkratzt.

 

Transkription der Episode anzeigen

0:00:13–0:00:18
Moin und herzlich willkommen zu Jörn Schaars feinem Podcast Episode 422.
0:00:19–0:00:21
Ich bin Jörn Schaar und ihr seid es nicht.
0:00:22–0:00:29
Ja, die Umzugsnachwehen halten weiter an. Das Arbeitszimmer ist immer noch nicht komplett fertig.
0:00:29–0:00:35
Und hier ist immer noch ein bisschen Chaos im Haus. Aber es ist zumindest schon mal gästetauglich:
0:00:35–0:00:39
Wir haben eine kleine Einweihungsparty gefeiert und dazu
0:00:39–0:00:48
ja, seit Freitag eigentlich Leute schon da gehabt, die von Weitem angereist sind, mit
0:00:48–0:00:50
einer kleinen Vorfeierlichkeit.
0:00:50–0:00:58
Es gab Spaghetti Carbonara, dann am Samstag Open House, ab zwölf kamen
0:00:59–0:01:04
die ersten Leute, wir waren gerade noch irgendwie mit den Einkäufen fürs Mittagessen beschäftigt,
0:01:04–0:01:14
Kürbissuppe und dann wurde abends gegrillt und dies das Ananas es war ums kurz zu machen ein sehr schönes Wochenende bis jetzt und ist es auch
0:01:14–0:01:19
immer noch es sind auch immer noch Leute da das ist fantastisch und dafür habe
0:01:19–0:01:22
ich natürlich auch den nicht nur drinnen haben wir was vorbereitet sondern auch
0:01:23–0:01:27
draußen ich habe auch den Rasen gemäht jetzt aufgrund dessen dass unser Garten
0:01:28–0:01:32
größer ist dann tatsächlich auch einen neuen Rasenmäher angeschafft das hätte
0:01:32–0:01:38
ehrlich gesagt schon früher machen sollen, weil der auch der Garten im alten Pastorat schon.
0:01:39–0:01:48
Relativ groß war, zu groß für den kleinen popligen Rasenmäher mit 32 cm Schnittbreite, den ich noch aus den letzten beiden Behausungen hatte.
0:01:49–0:01:53
Naja und jetzt ist halt ein größerer, irgendwie die Hausmarke von Hagebau mit
0:01:54–0:01:58
Akku und ich war schlau und habe gleich noch zwei Zusatzakkus mitgekauft,
0:01:58–0:02:04
die aufladen während ich die ersten leer fahre und ich kann sagen, also ja die
0:02:04–0:02:11
erste erste Mahd hat ungefähr drei Stunden gedauert. Ich habe da vier 60 Liter Säcke mit
0:02:11–0:02:16
Grünschnitt vollbekommen. Wobei man fairerweise sagen muss, dass der Rasen auch sehr nass war.
0:02:17–0:02:22
Es hatte die Tage vorher noch deutlich geregnet und war nur mäßig abgetrocknet. Na ja, also
0:02:22–0:02:27
entsprechend häufig musste ich dann ausleeren. Und ich denke mal, wenn jetzt dann nächste Woche
0:02:27–0:02:30
diese Säcke abgeholt werden, also nicht in der kommenden, sondern in der nächsten Woche,
0:02:30–0:02:34
dass ich vielleicht vorher noch mal mähen kann und dass das Zeug dann soweit
0:02:34–0:02:38
zusammengefallen ist, dass ich da noch dann wieder was drauflegen kann, denn so.
0:02:39–0:02:43
Ein Sack fasst 60 Liter und ich glaube, dass das noch nicht erreicht ist im
0:02:43–0:02:47
engeren Sinn. Und ich kann auch sagen, dass es schlau war einen zweiten Akkupack
0:02:47–0:02:51
mitzukaufen, denn die mitgelieferten Akkus haben so ungefähr für die Hälfte
0:02:51–0:02:55
des Rasens gereicht und da war ich doch dann ganz froh, dass ich dann nicht erst
0:02:55–0:02:59
warten musste bis die wieder aufgeladen sind, sondern einfach knack-knack die
0:02:59–0:03:05
austauschen konnte. Mutmaßlich hängt das auch ein bisschen mit dem Feuchtigkeitsgrad des Rasens
0:03:05–0:03:10
zusammen, dass die ein bisschen kürzer gehalten haben als ich sie gebraucht hätte. Aber es ist,
0:03:10–0:03:15
immer gut wenn man die schon mal dann irgendwann austauschen kann, wenn man merkt jetzt geht so
0:03:15–0:03:19
die Motorleistung ein bisschen zurück.
0:03:18–0:03:34
Die Arbeitswoche war so weit irgendwie weitestgehend unspektakulär. Es war nichts Größeres zu berichten, von dem ich jetzt hier berichten könnte, außer der einen Tatsache, dass ich eben ein unerwartetes Meeting hatte mit einem litauischen LKW.
0:03:35–0:03:40
Ich war in Kiel auf dem Weg zu einem Termin, wollte auf der rechten, auf der freien
0:03:40–0:03:47
Spur an einem LKW vorbeifahren, der genauso wie ich im Stau stand und kam dann kurz vor
0:03:48–0:03:53
dem Ende des Wagens, an der Stoßstange, die ist ja bekanntlich Allerlasteranfang, zum
0:03:53–0:03:58
halten, weil vor mir auch ein LKW war, der schon eingeschoren war auf meine Spur und
0:03:58–0:04:02
als wir dann weiterfahren konnten, dachte sich auch der Mensch, der schräg hinter mir
0:04:02–0:04:08
stand auf der linken Seite, dass er auf diese Spur fahren könnte, auf der ich schon war.
0:04:08–0:04:14
Und machen wir es kurz. Es war eine sanfte, aber kraftvolle Bewegung, die hinten den Kotflügel
0:04:14–0:04:21
und Teile des Bereichs darüber eingedrückt haben. Ich habe ein Foto im Blog, das das
0:04:22–0:04:26
Wesentliche zeigt. Und sowas ist ja dann immer in Deutschland, wenn du einen Unfall nicht
0:04:26–0:04:31
selber verschuldet hast, dann bist du ja derjenige, der die meiste Rennerei und den meisten Stress
0:04:31–0:04:35
damit hat. Also bin ich nach diesem Unfall erstmal zu meinem Termin gefahren,
0:04:35–0:04:39
nachdem die anwesenden Polizisten, das war ein litauischer Fahrer, deswegen war es
0:04:39–0:04:43
mir wichtig, dass sich jemand, der nicht gerade irgendwie einen Unfall hatte,
0:04:43–0:04:47
damit beschäftigt, die Personalien aufzunehmen, dass die auch richtig sind
0:04:47–0:04:52
und alles gut getauscht ist und sinnvoll ist. Und der Wachtmeister hat dann gesagt,
0:04:52–0:04:58
ja, dass der Wagen so im Wesentlichen verkehrssicher sei und ich auch damit damit fahren können.
0:04:57–0:05:12
Da bin ich also nach dem Termin erstmal zu unserer Werkstatt gefahren, das ist noch die in Husum, weil wir am neuen Wohnort noch keine Werkstatt haben und die Jungs kenne ich halt seit Jahren als zuverlässigen Dienstleister und dann dachte ich, bin ich da am besten aufgehoben.
0:05:12–0:05:18
Und die sagten auch gleich na, fahr mal zu unserem Gutachter, den haben wir unter Vertrag, der macht solche Sachen für uns, wir sagen dem Bescheid, dass du kommst.
0:05:18–0:05:25
Das dauerte dann auch nicht lange, also Anreise, halbe Stunde da, wieder zurück nach Husum,
0:05:25–0:05:30
weil er dann auch sagte, naja, der Reifen hat ja auch einen Ditscher abbekommen, auch
0:05:30–0:05:34
wenn der nicht beschädigt aussieht, gilt der jetzt nicht mehr als verkehrssicher, also
0:05:34–0:05:40
lass dir mal besser die Winterreifen draufziehen, so als Notreparatur, dann kannst du wenigstens fahren.
0:05:40–0:05:45
Und dann sagte er, könnte ich mir dann überlegen, ob ich den einen Reifen ersetzen möchte,
0:05:46–0:05:47
Denn die anderen seien ja noch gut.
0:05:48–0:05:54
Und da habe ich zum Glück nicht sofort drauf reagiert, sondern erst mal sein Ergebnis abgewartet, um es kurz zu machen.
0:05:55–0:06:02
Es ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Wiederbeschaffungswert liegt ungefähr 30 Prozent unterhalb der Reparaturkosten.
0:06:02–0:06:07
Und jetzt müssen wir halt irgendwas machen. Also uns vor allem überlegen, wie wir damit umgehen.
0:06:07–0:06:11
Bei so einem Fall kann man, wenn man das Auto noch länger fahren möchte.
0:06:12–0:06:16
Auch diesen Betrag noch reparieren lassen. Das ist dann auch von der Versicherung noch gedeckt.
0:06:16–0:06:21
Es ist wohl aber wirtschaftlich betrachtet günstiger, das Auto jetzt zu veräußern,
0:06:22–0:06:27
und sich dann eben eins zu kaufen, was ein bisschen jünger ist und ein bisschen weniger gefahren ist.
0:06:27–0:06:31
Denn der Wagen ist halt irgendwie, weiß ich nicht, 13, 14 Jahre alt.
0:06:33–0:06:41
So lange haben wir den noch nicht, aber wir haben den ja als jungen Gebrauchten gekauft und der ist jetzt kurz vor 300.000, 275.000 glaube ich gelaufen, bisschen mehr.
0:06:42–0:06:45
Und da wäre es wohl schlau einen anderen zu kaufen.
0:06:46–0:06:52
Das ist also das eine, dann ist die andere Frage, wann wird der Schaden reguliert, kann meine Versicherung, macht da gar nichts.
0:06:53–0:07:03
Das ist ja nicht deren Problem und jetzt musste ich also erst mal auf grünekarte.de nach der deutschen Korrespondenzversicherung des Unfallgegners suchen, da wieder Warteschleife.
0:07:03–0:07:14
Das konnte man dann doch online melden und das was dann von denen zurückkam, da war dann relativ zügig ein Ergebnis, welche deutsche Versicherung das dann ist, die das bearbeitet.
0:07:14–0:07:20
Die wollten dieses Schreiben haben, die kriegen auch das Gutachten oder haben schon das Gutachten bekommen.
0:07:20–0:07:26
Und jetzt geht das also seinen Gang. Erfahrungsgemäß wird das wohl so ungefähr sechs bis acht Wochen dauern, bis der ganze
0:07:26–0:07:27
Bums reguliert ist.
0:07:28–0:07:29
Genau, das war am Mittwoch.
0:07:30–0:07:35
Am Donnerstag rief der Gutachter an, um Bescheid zu sagen, dass das ein Totalschaden ist.
0:07:35–0:07:40
Und jetzt haben wir gesagt, wir kümmern uns da erstmal nach der Party drum, weil ja klar
0:07:40–0:07:43
war, dass am Freitag schon die ersten Partygäste anreisen würden.
0:07:44–0:07:47
Und so hatten wir dann ja auch ein Gesprächsthema, war ja auch schön.
0:07:47–0:07:58
Ja und wie gesagt, die Party insgesamt, das war total fein. Wir haben mittags angefangen, es gab dann Leute, die über Mittag gekommen sind, bis zum Kaffee geblieben sind und dann so kamen und gingen immer wieder Leute und so.
0:07:58–0:08:04
Das war wie immer bei uns, wenn wir feiern, sehr organisch, sehr nett.
0:08:05–0:08:10
Alles durchmischt sich dann ja auch immer, es ist nicht so eine starke Grüppchenbildung.
0:08:10–0:08:17
Naja und dann gab's irgendwann, hab ich den Grill angemacht, es gab Würstchen vom örtlichen Schlachter und noch ein bisschen was vegetarisches.
0:08:18–0:08:25
Und dann stellt sich raus, nachdem auf einmal alles weggegrillt war, dass es mindestens zwei Leute gab, die nichts abgekommen haben.
0:08:25–0:08:28
Die haben nicht mal mitbekommen, dass der Grill an ist. Die waren offensichtlich abgelenkt.
0:08:28–0:08:34
Und dann sind wir echt noch, weil auch der Rest des Buffets schon leer war, mussten wir wirklich nochmal Pizza nachholen hier aus dem Dorf.
0:08:35–0:08:45
Das war ist uns auch noch nicht passiert und ich habe mich noch gedacht reichen 40 würstchen oder holst du besser 60 und dann dachte ich wir haben doch keine 60 leute hatten wir auch nicht.
0:08:46–0:08:49
Aber es waren halt einige ein bisschen schneller damit nachschlag zu holen als andere.
0:08:50–0:09:01
Und ja meine güte nächstes mal sind wir da schlauer am ende ist hier dann sind alle satt geworden und alle waren zufrieden und das war total schön es war ein richtig guter abend.
0:09:02–0:09:04
Der uns allen sehr viel Spaß gemacht hat.
0:09:04–0:09:09
Ansonsten ist heute Morgen am 1.10. die neue Ausgabe des Podjournals erschienen.
0:09:09–0:09:13
Camping-Karawan-Podcast kam jetzt auch vor einigen Tagen.
0:09:14–0:09:20
Das sind so die Podcast-Empfehlungen, die ich aus Jörn Schaar feiner Podcast-Produktionsschmiede noch zu machen habe.
0:09:20–0:09:25
Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass Christian Lindner als Bundesfinanzminister zurücktreten sollte.
0:09:25–0:09:29
Bis das passiert oder bis eine weitere Folge erscheint von Jörn Schaars feinem Podcast: Alles Gute!

 

Mit Bezug auf diese Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Jörn Schaars feiner Podcast-Episode wurde am 01.10.2023 aufgenommen und veröffentlicht. Sie steht unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Zu hören ist: Jörn Podcastcover: Siegfried Fock, Tobias Migge Musik: Jason Shaw ("Jenny's Theme", CC-BY-SA)