JSFP360: Generation Golf

Eine Spezialepisode über's Golfen

Die Dauer der Episode 0:53:02Diese Episode erschien am 3. Juli 2022 um 5:30Downloads 721 Downloads

 
Ich nutze die Sommerpause von JSFP und erzähle sehr ausführlich, wie eine Golfrunde abläuft und wie man sich auf dem Golfplatz verhält. Danke an Oboeman Christian für die Inspiration dazu und an Jan für die Titel-Idee!

Diese Episode hat 33 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 1 Minuten und 36 Sekunden lang.

Zählweise nach Stableford und andere Spielformen

Wenn Du diese Episode bei Youtube ansiehst, bekommst Du zusätzlich zu meinen Erklärungen auch die Bilder an den passenden Stellen angezeigt.

Ein grüner Metallpfosten an dessen oberem Ende eine nach unten führende Spirale beginnt. Nach sechs Umrundungen des Pfostens liegen am unteren Ende drei weiße Golfbälle.
Die Ballspirale am ersten Abschlag – so hat man früher die Startreihenfolge vereinbart, als noch keine Startzeiten per App oder im Sekretariat vergeben wurden.
Eine schematische Darstellung der Bahn 1 im Golfclub Husumer Bucht. Auf dem Schild ist die Länge der Bahn von den verschiedenen Abschlägen vermerkt und Hindernisse sind darauf eingezeichnet, außerdem die Erntfernung typischer Landezonen sowie ab der Hälfte der Distanz zum Grün die Entfernung zur vorderen Gründkante. Oben rechts gibt es außerdem eine schematische Beschreibung des Grüns, das von der vorderen zur hinteren Kante 24m lang ist, und farblich markiert mögliche Positionen der Fahne.
Schematische Darstellung der ersten Spielbahn mit Entfernungsangaben zu typischen Landezonen (A steht hier für die Entfernung zum Abschlag) und zur vorderen Grünkante. Im Podcast nicht erwähnt habe ich den grün markierten Abschlag für die Jugend U14.
Zwei gelbe Metallschilder markieren die vordere Kante des Abschlags, auch Tee-Box genannt. Ich darf bis zu zwei Metern hinter diesen Schildern stehen und abschlagen, bewegen darf ich die Schilder nicht.
Zwei gelbe Metallschilder markieren die vordere Kante des Abschlags, auch Tee-Box genannt. Ich darf bis zu zwei Metern hinter diesen Schildern stehen und abschlagen, bewegen darf ich die Schilder nicht.
Ein roter Holzpfahl steckt im Boden und markiert den mit solchen Pfählen umschlossenen Bereich als Wasserhindernis. Hier ist kein Wasser zu sehen.
Der von solchen Pfählen umschlossene Bereich ist ein Wasserhindernis.
Am linken Bildrand beginnt eine Hecke, davor sind im Abstand von etwa 20 Metern weiße Pflöcke in den Boden gesteckt. Die gedachte Linie zwischen zwei Pflöcken ist die Aus-Grenze dieser Bahn.
Die Aus-Grenze der Bahn wird mit weißen Pflöcken markiert.
In hohem Gras markieren zwei blaue Pflöcke einen Bereich aus dem keine Bälle geschlagen werden dürfen.
Blaue Pflöcke markieren Boden in Ausbesserung
Ein grauer Pflock mit drei weißen Ringen steckt im Rasen neben dem Fairway.
Die Entfernungsangabe steht für 250m bis zum Anfang des Grüns
Ein typischer Bunker auf einem Golfplatz: Eine mit Sand gefüllte Vertiefung direkt vor dem Grün, die es den Spielern erschweren soll, das Grün zu erreichen.
Ein typischer Bunker auf einem Golfplatz: Eine mit Sand gefüllte Vertiefung direkt vor dem Grün, die es den Spielern erschweren soll, das Grün zu erreichen.
Im Vordergrund ein weißer Golfball in etwas höherem Gras, dahinter der Bunker. Etwas erhöht im Hintergrund ist die Fahne zu erkennen, das Loch, in dem sie steckt, sieht man nicht.
Klassiker: Jetzt muss ich „nur noch“ über den Bunker und ins Loch.
Mittig im Bild ist die Fahne zu sehen, etwa 70 cm links davon liegt mein Ball. Der Rasen des Grüns ist superdicht und sehr kurz gemäht, er wirkt wie Teppich.
Erfolg: Mein Ball ist nur noch einen erfolgreichen Putt vom Loch entfernt!
Rechts oben liegt ein weißer Golfball, der Unterschied zwischen Grün und Fairway ist anhand der Länge der Grashalme deutlich zu erkennen. Links unterhalb der Bildmitte hat der Ball bei seiner Landung eine kleine Vertiefung, eine Pitchmarke, hinterlassen, die ich nun reparieren muss.
Mein Ball hat am nächsten Loch eine so genannte Pitchmarke hinterlassen, die ich nun reparieren muss.
Ein Schild in der Form des Profils von Theodor Storm unter dem in grüner Schrift "Next Tee" steht.
Solche Schilder zeigen in unserem Club den Weg zum nächsten Abschlag
Meine gepackte Golftasche steht auf einem dreirädrigen Trolley auf einem Metallgitter. Rechts hängen zwei Druckluftpistolen mit ihren Schläuchen an Haken.
Die Druckluftstation ermöglicht es mir, Grashalme und Sand von mir und meinem Trolley zu entfernen.
Eine Art metallener Trog ist zu rund einem Viertel mit Wasser gefüllt, daran sind mehrere Bürsten an Schnüren befestigt. Auf dem Rand des Trogs liegt ein verschmutzter Golfschläger.
Leicht Verschmutzungen kann man mit einem Handtuch entfernen, hartnäckigeren Dreck bekommt man mit den Bürsten am Waschbecken weg.
Die Schlagfläche eines Golfschlägers in Großaufnahme zeigt feine Rillen in der Fläche, in einigen hat sich noch ein wenig Schmutz festgesetzt.
Transkription der Episode anzeigen

 

Mit Bezug auf diese Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Jörn Schaars feiner Podcast-Episode wurde am 18.06.2022 aufgenommen und am 03.07.2022 veröffentlicht. Sie steht unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Zu hören ist: Jörn Podcastcover: Siegfried Fock, Tobias Migge Musik: Jason Shaw ("Jenny's Theme", CC-BY-SA)

1 comment on JSFP360: Generation Golf

  1. Hallo Jörn,
    Interessante Folge, die mir einiges erklärt hat was ich bislang nicht verstanden hab.
    Das war eine schöne Abwechslung.
    LG aus Franken von Elke

Schreibe einen Kommentar zu punica Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.